Alles kommt aus dem Ursprung

Leben und Gesundheit ist Bewegung.

Planeten Bewegung IMG_0532

Um das Leben, Gesundheit und Heilung besser zu verstehen, möchte ich einfach und verständnisvoll vom Ursprung erzählen und beginnen.

Die göttliche Schöpfung und Ordnung ist naturgemäß, freiwillig, selbstorganisierend, kooperativ, selbstbestimmend, liebevoll und helfend.

Am Anfang gab es nur zwei Kräfte. Den leeren Raum des Universums, ein riesiges Vakuum und die Energie in der Entstehung des Urknalls, aus einem winzigen Punkt aus sich heraus, die sich schallend in unserem Kosmos, in den leeren Raum, spiralförmig entfaltelt hat.  Alles, was aus dieser Energie des Urknalls kam, waren und sind energetische Frequenzen, die sich spiralförmig durch den Raum bewegen.

Energetische Frequenzen leben ewig. Ihren Strukturaufbau können wir in vielen Dingen sehen und betrachten. Im Großen, sowie im Kleinen. Ob der Schöpfer von allen Seins, von Erde, Himmel und Materie und Universum, über allen Frequenzen steht, oder in allen Frequenzen aus dem Urknall steckt, ist eine Möglichkeit, von zwei Sichtweisen der Betrachtung, die ich Jedem selber überlasse wie Jeder es aus seiner Sicht sehen möchte. Unablässig herrscht der Geist über alle Materie. Ob alle Materie, die aus Frequenzen besteht, auch den Geist zu 100% enthalten, so wie es die Schamanen und Spirituellen behaupten, oder nur ein Großteil, bleibt dahingestellt. Der Geist von dem hier die Rede ist, ist die Verknüpfung der Frequenzen aus dem Ursprung heraus. Der Geist / Information ist nicht zu verwechseln mit unserem Bewußtsein, das aber durch die Verknüpfung mit dem Geist / Information verbunden ist, oder durch Resonanzschwingungen verbunden werden kann.

 

S 01Spiralen der EvolutionenEin natürlicher Prozeß, der bei der Bewegung der Frequenzen aus dem Urknall entstanden ist, ist Selbstorganisation und die Kooperation von Frequenzen, die sich zu Atomen und Materie verdichtet haben und bei diesem Verdichtungsprozess, sich die Sonnen, die Planeten und die Sterne gebildetet haben.

Die Myhten in der Geschichte erzählen uns von dem Übergang aus Unordnung in eine Ordnung. Auch dass der Geist / Schöpfer, der über Allem steht, oder in Allem steckt, aus dem Ursprung mit allen Frequenzen verbunden ist. Dieses macht einen logischen Sinn, wenn man bedenkt, dass Frequenzen auch Informationen enthalten und die Materie nur verdichtete Frequenzen sind, die sich spiralförmig, durch den Raum bewegen und ewig leben.

Seit Galilei wissen wir, dass der Mensch und die Erde, nicht der Mittelpunkt des Universums sind. Auch die Betrachtungsweise von Galilei, dass die Sonne der ruhende Mittelpunkt ist, ist mittlerweile widerlegt. Auch die Sonne dreht sich, um ihre eigene Achse und um sich selbst. Das Sonnenjahr dauert 24 000 Jahre und dabei umkreist die Sonne spiralförmig den Mittelpunkt unserer Galaxie und das mit einer Geschwindigkeit von 70 000 km / Sec.
Aber auch unsere Galaxie steht nicht still und bewegt sich um den Mittelpunkt des Universums.
Ob der Mittelpunkt des Universums ruht und ein Fixpunkt ist, ist fraglich.

Alle Sonnen und Planeten sind in einer komplexen Bewegung und in Wechselwirkung durch die Gravitationskräfte zu einander und miteinander verbunden, durch ein sich ständig aufbauenden Prozess der Selbstorganisation und Kooperation.
Alles, was sich nicht bewegt wird durch unsichtbare Kräfte der Gravitation / Raumenergie, wie immer man es auch nennen möchte, mit bewegt, oder es kollidiert miteinander.
Dieser natürliche Mechanismus der Bewegung und der damit verbundenen Kräfte, bringt die, seit mehr als 8000 Jahre alten und feststehenden Dogmen unserer Weltanschauungen ins Wanken.

Unter den 8000 Jahre alten Dogmen verstehe ich, ein, aus dieser Zeit, sich entwickeltes und derzeitiges, politisches, wirtschaftliches, rechtliches Geld – und Machtsystem.
Für dessen Komplexität unser Planet Erde mit seinem Gesellschaftssystem global aus den Fugen geraten ist. Für diesen langen Entwicklungsprozess kann man nicht einen Einzelnen verantwortlich machen. Wir alle sind schuld an dieser apokalyptischen Situation. Wir haben die naturgemäße Selbstorganisation und Kooperation vor 8000 Jahren aufgegeben, für eine Fremdbestimmung durch Verbote und Vorschriften, Zwang und Gewalt in Form von Wettbewerb – Wettkampf – Kampf und Krieg und ein, sich immer verbesserndes Sklavensystem, in dem wir um unsere Freiheit kämpfen müssen / sollen.

 

Freiheit gibt es nur mit Gerechtigkeit, Ehrlichkeit und Offenheit.

 

Gibt es Schuld?
Weder für den Einzelnen, noch für eine Gesellschaft!

Jedes Denken und das daraus resultierende Handeln, geschieht aus einer inneren Überzeugung und Wahrheit, genauso wie mein Schreiben hier, welches seinen Einfluß auch aus der kosmischen Strahlenenergie hat, die sich aus der Bewegung der Frequenzen und des Geistes / Morphogenetisches Feld / Überich ergibt.
Erst die Erkenntnis / Erlösung aus einer falschen Überzeugung läßt einen Denkfehler, oder falsches Handeln erkennen.

Ist es daher nur ein natürlicher Mechanismus für die Menschen und die Menschheit, durch Erkenntnis / Erlösung, erst einen Fehler zu erkennen? In der Tat muß man erst einen Fehler machen, um aus dem Ergebnis einen Fehler zu erkennen.
Bislang wurde fehlerhaftes Handeln mit den Begriff „ SCHULD „ belegt und in der Gesellschaft durch  Verurteilung bestraft.
Wäre es daher nicht besser, das fehlerhafte Handeln einfach nur zu korrigieren, einen daraus entstandenen Schaden zu schlichten und zu minimieren?

 

S 03 Gewalt verwaltung Fremd selbst bestimmung recht ist unrecht üa

Zur Zeit haben wir ein, über 8000 Jahre altes, Machtsystem, das sich bis Heute, zu mehreren Weltfirmen, Institutionen und Imperien, rechtlich, politisch, wirtschaftlich, mit einen privaten Schuldgeld, zu einen globalen Machtsystem entwickelt hat.
Um aus diesem globalen, die Welt zerstörenden Dilemma, wieder heraus zu kommen, gibt es drei natürliche Mechanismen / Wege / Möglichkeiten. Ganz nach den Motto.
1.) Plus   2.) Minus   3.) Null
1.) These   2.) Antithese   3.) Synthese
1.) etwas dafür tun    2.) etwas dagegen tun   3.) nichts tun

Zu 1.) –  Möglichkeit: In dem derzeitigen Rechtssystem eine Lücke finden, in der die freie, natürliche Entwicklung des Menschen in einer Lebenswertegemeinschaft, ohne Fremdbestimmung, ohne schulische Massenverdummung, ohne Manipulation der einseitig berichtenden Medien, ohne Steuern, ohne Zinsen, ohne Geld, ohne Grenzen, durch regionale Selbstbestimmung und eigenen Regelungen vor Ort, friedlich und kooperativ miteinander leben kann.

zu 2.) – Möglichkeit: Gegen das System zu kämpfen / demonstrieren beschleunigt nur die Gewaltspirale und führt zu keiner Besserung.   Risiko!

 

zu 3.) – Möglichkeit: Durch Nichts-tun kommt es zu keiner gesellschaftlichen Veränderung und die Katastrophen, 3. Weltkrieg, Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Hungersnöte, die Zerstörung des Planeten durch die derzeitige Wirtschaftsform, nehmen seinen Lauf.

Ich denke die Menschen brauchen eine, sich selbst strukturierende, neue Gesellschaft. Ich habe bei all meinen Forschungen zu den Ursachen der Gewalt und Krieg, keine bessere Alternative gefunden. Welche Möglichkeiten sich für die Menschen aus meinen Erkenntnissen ergeben können, schreibe ich in meinen folgenden Artikeln.

 

S 02 Magisches Dreieck der GewaltenErste Erkenntnis:

Natürliche Prozesse sind Wandlungsprozesse, die immer selbstorganisierend in Kooperation der Elemente ablaufen.

Aus dem Urknall entstanden alle Frequenzen unterschiedlichster Frequenzbereiche, für uns hörbar und nicht hörbar, sowie für uns sichbar und nicht sichtbar und meßbare Frequenzen. Wie sieht es mit nicht meßbaren Frequenzen aus? Nur weil man etwas nicht messen kann, nicht sehen und mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen kann, bedeutet das, die Vermutung der Existenz ist in Frage zu stellen, bis sie nachgewiesen ist?

Der nächste natürliche Wandlungsprozess erfolgte in Selbstorganisation und Kooperation in einen Verdichtungsprozess, der Frequenzen zu Quanten.

Ein weiterer natürliche Wandlungsprozess erfolgte in Selbstorganisation und Kooperation zu Atomen und zu Molekülen. Im weiteren Verlauf der Verdichtung in Selbstorganisation und Kooperation zur Sonnenbildung und zur Bildung aller Planeten. Die kosmische Ordnung die dabei entstand, kam vom Schöpfer durch seinen Geist und den Informationen, die in allen Frequenzen aus dem Ursprung enthalten sind.

Durch die Rotationskräfte der entstandenen Atome und Moleküle, sowie die Kräfte und Rhythmen der Planeten und der Sonne, bildeten sich Organismen, Einzeller und die ersten Lebewesen in Selbstorganisation und Kooperation aus den bis zu diesem Zeitpunkt, entstandenen Elementen: Wasser, Luft und Erde. Im weiteren Verlauf der Zeitgeschichte bildeten sich in Selbstorganisation und Kooperation Pflanzen, Tiere und der Mensch.

Bis vor 8000 Jahren lebten die Menschen friedlich, selbstbestimmend in Selbstorganisation und Kooperation frei und ohne Geld und ohne Rechte, auf der Erde.

Dann begann eine Wende die auch in der biblischen Paradiesgeschichte beschrieben wird. Dort wird zum ersten Mal ein Verbot ausgesprochen. Das Essen der Äpfel vom verbotenen Baum. Wie kam es zu der Geschichte?

Der Mensch begann zu dieser Zeit Ackerbau und Viehzucht zu betreiben. Daraus folgte der Handel und Rechte. Die Bildung von Machthierarchien, Institutionen und Imperien.

Aus den friedlich, selbstbestimmend in Selbstorganisation und Kooperation frei und ohne Geld und ohne Rechte auf der Erde lebenden Menschen,

wurde eine Person mit Rechten in Fremdbestimmung in einem Staatsvolk mit Verboten und Vorschriften im ständigen Wettbewerb -> Wettkampf -> Kampf -> Streit -> Krieg.

Was dem Einen der Gewinn ist, ist dem Anderen der Verlust. Gewinn und Verluste entstehen nur durch Täuschung und sind immer ein Verbrechen gegen das Leben, weil der Lebenswert, der tatsächliche Wert des Menschen ist.

Im aktiven Sklaventum und in der heutigen Wirtschaft, wird der Lebenswert des lebenden Menschen mit seinen Talent, Begabung, Wissen, Können und Berufung immer noch ausgeblendet und auf einen im Außen liegenden Wert, wie in fiktiven Vermögen, Gold, Banknoten ( mit Tinte unterschriebene Wertdokumente ) wertlose Geldscheine und digitale Computerzahlen ohne Wert, projiziert.

Alle diese Lebens- und Gesellschaftsmuster sind Verbrechen gegen das natürliche Leben.

Das größte Verbrechen gegen das Leben, ist die Erkenntnis aus dieser Erkenntnis: Es kann für Niemanden ein Eigentum und Besitz geben. Wer solches für sich in Anspruch nimmt, hat bereits ein Verbrechen gegen das natürliche Leben und dem Allgemeinwohl begangen. Weil Alles aus einem Ursprung ist und niemand etwas alleine gehören kann. Das alleinige Eigentumsrecht, nach unseren derzeitigen Rechtsverständnis, hat nur der Schöpfergott, weil der Schöpfergott in all den Frequenzen ( Materie ) mit enthalten ist und somit in Allem enthalten ist. Wir Lebewesen auf der Erde dürfen Alles gemeinsam benutzen aber NICHTS besitzen, weg nehmen, oder gar Gewalt anwenden, Jemanden etwas vorschreiben oder verbieten. In diesem Sinne gibt es auch keine Grenzen, außer die natürlichen Grenzen aus der Struktur in der Formgebung der Erdoberfläche.

Natürliche Mechanismen kommen energetisch in einem Raum, immer wieder zu einem ausgeglichenen und stabilen Zustand.

Beispiel:

wenn 2 Wasserstoffatome positiv + auf ein   Sauerstoffatom negativ – – treffen, reagieren die Atome zu einem neuen Molekül Wasser  und verbinden sich und bilden wieder einen energetischen stabilen Ausgleich.


Bild im Text H2 O Wassermolekül

Protonen, Neutronen, Elektronen sind in Kooperation und Selbstorganisation sich bewegende energetische Frequenzen in einem Raum. Dieser Raum bezieht sich auf den Raum, der IN und UM das Atom oder Moleküle, mit herum ist. Durch die Kräfteeinwirkung von Energie in verschiedenen Formen von Frequenzen / Atomen / Molekülen kommt es wieder zu einen weiteren Aufbau, oder wieder zum Abbau der Struktur von Materie, Materialien und Organismen.

Logo Leucht Pferd blau nd nm text

Geschrieben von NATURDESIGN

weitere Berichte zu Gesundheit, Heilung, Gewalt, Frieden und Leben folgen.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •